Leitbild

Der Verein Kinderstube wurde 1984 gegründet und ist somit seit über 30 Jahren fester Anker im Kinderbetreuungsangebot der Gemeinde Höchst.

Der private Verein finanziert sich über die Mitgliedsbeiträge der Eltern, öffentliche Zuwendungen, Erträge aus Veranstaltungen und Spenden. In den Kindergruppen der Kinderstube werden Kinder zwischen 1,5 und 6 Jahren begleitet.

Wegweisend für die Vereinsarbeit und das "Miteinander wirken" im Verein ist das Leitbild, dass die wesentlichsten Eckpfeiler unseres Handelns festlegt.

Lebens- und Naturnahe Kinderbetreuung

  • weil für mich soziale und emotionale Kompetenz einen hohen Stellenwert haben
  • weil das Miteinander Tun Beziehung schafft und praktische Fähigkeiten pflegt
  • weil das Erleben der Natur mit allen Sinnen wichtig für das innere Gleichgewicht ist

Spass und Lebensfreude in einer entspannten Atmosphäre

  • weil innere Zufriedenheit Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches und glückliches Leben ist
  • weil mein Kind im leistungsfreien Raum wachsen und sich selbständig entwickeln kann
  • weil miteinander lachen und fröhlich sein die Welt in positivem Sinne verändern
  • weil meine Gesundheit und die meines Kindes neben meinen Zielsetzungen auch von den Zielen der Menschen in meiner Umgebung beeinflusst wird

Kommunikation erleben und erfahren

  • weil Kommunikation Menschen verbindet und diese die Basis für jede Handlung ist
  • weil ich in entspannter Umgebung Menschen treffe, mit denen ich mich austauschen kann und von denen ich Anregungen und Denkanstösse bekomme
  • weil das Erleben, das Erfahren und der Umgang mit Fehlern und Problemen Grundlage für jedes Lernen ist
  • weil Konflikte ausdrücklich erlaubt sind, ausgelebt und ausgesprochen werden dürfen

VORBILD SEIN UND VERANTWORTUNG TRAGEN

  • weil ich mit meinem Engagement für die Kinderstube für mein eigenes und anderen Kinder Vorbild bin und das Vereinsleben aktiv mitgestalten kann
  • weil ich für mein eigenes Leben Verantwortung übernehme und jede Verbesserung und Änderung meines Umfelds zu aller erst bei mir selbst beginnen muss
  • weil mir ein respektvoller Umgang mit mir und meiner Umwelt wichtig ist

Weil jeder so sein darf, wie         er ist!